Liebe l(i)eben

Ein Seinszustand mit-, durch- & füreinander

In Anlehnung an den philosophischen „Liebe 1+2“ Beitrag von Alpha Vuk und Wolfgang auf Spiritscape ist dies eine Art zusammengefasste Übersetzung. Eine weitere Brücke zu den Menschen, die sich keine Zeit nehmen können. Die Übersetzungen von Vukan, der Mark Passios Vorträge bearbeitet, sind eine essenzielle Wissensbereicherung und aus meiner Perspektive eine moralische Pflichtlektüre – für ALLE.

Was ich hier zusammenfasse, nehme ich durch meine Filter war und bringe es für dich zum Ausdruck.

Im Beitrag von Spiritscape werden von Vukan und Wolfgang viele Themen angekratzt. Dies dient laut ihrer Anleitung der Motivation zur Eigenrecherche. Bekannt ist, dass Selbsterkenntnis tiefer lehrt, als Inhalte nur zu konsumieren – wie etwa eine blaue Pille zu schlucken. Menschen, die inhaltlich nicht mitkommen, mögen sich bitte nicht persönlich ausgegrenzt fühlen. Euer Feedback ist wertvoll, um eure Sprache zu lernen. Wie schon erwähnt: jeder lebt sein individuelles Verständnis. Eben diese Vielfalt macht ein einziges Wort zu einer spannenden Reise.

Liebst du, was du tust? Tust du, was du liebst?

Liebe – man könnte meinen, dass dieses Wort keine Aufmerksamkeit benötigt. „Jedes Kind weiß doch, was Liebe ist.“

  • Wenn Liebe keine Worte braucht, warum sprechen dann alle über sie?
  • Wenn Liebe überall ist, warum suchen dann so viele nach ihr?
  • Wenn Liebe bedingungslos ist, warum dann so viel wenn…dann…?
  • Wenn Liebe so einfach ist, warum ist sie es dann so schwer?

Was ist Liebe?

Es erscheint mystisch, was grundsätzlich logisch ist. Gefühle sind noch keine Liebe. Das sollte jedem Menschen bewusst sein. Gefühle entspringen den Gedanken und gehe mit dem Herzen in Resonanz.

Im Beitrag hat Vukan gut erklärt, wie die Griechen die Liebe vierteilten, um Unterschiede verständlich zu machen. Hier will es darum gehen, was Liebe ist. Denn es ist die Art und Weise, WIE Wolfgang und Vukan mit und über die Liebe sprechen. Da schwingt nämlich so Einiges mit.

Liebe ist:

  • dein grundlegender Seinszustand
  • ein Klang, das Leben, ein Pulsieren, die Frequenz der Wahrheit, die Kraft dahinter, der Weg, ohne Ziele drauf, das Gegenmittel für so ziemlich alles, ein Gleichgewicht, eine Gewissheit
  • einfach l(i)eben, wortlos, frei, Fülle, nicht mehr > nicht weniger, ein Geschenk

Liebe ist nicht:

Mit Hilfe des Ausschlussverfahrens lassen sich mindestens 3 Tatbestände aufzählen, die nichts mit Liebe zu tun haben.

  • Gewalt
  • Leid
  • Diebstahl

Liebe kennt kein schaden, Unterdrückung, Lügen, Manipulation, Eigennutz, Schmerz, Unrecht, Verrat, Übermaß und mehr. Sie verträgt keine destruktiven Formen, die sich psychopathisch, missbrauchend, betrügerisch, tückisch, fanatisch und mehr.

Wie ist der Grad der Liebe messbar?

Gar nicht, weil auch nicht jedem jede Art von Musik gefällt.

Warum ist Liebe für manche Menschen so schwer zu beschreiben?

Liebe ist kein Gefühl sondern ein Zustand. So wie Gesundheit oder Glücklichsein. Liebe ist so einfach, da sie jeder in sich trägt. Jeder kann sie.

(ausgenommen Psychopathen, Soziopathen = die sind kaputt)

Wenn ich mich für einen Menschen oder eine Sache stark interessiere, dann bedeutet das nicht, dass ich jemanden oder eine Sache liebe, nur weil der Menschen oder die Sache meine Aufmerksamkeit bekommt. Dann bedeutet das nicht, dass ich diesen Menschen oder die Sache nicht mehr liebe, nur, weil mein Interesse wieder weg ist.

Wenn eine Mutter regelmäßig was für sich tut und die Kinder komplett vergisst, dann bedeutet das nicht, dass sie sie weniger, nicht oder mangelhaft liebt, nur weil sie nicht ausschließlich an ihren Kindern klebt.

Wenn du deinem Partner seine Lernaufgaben selbst überlässt, dann bedeutet das nicht, dass du ihn hängen lässt oder das Leben nicht gemeinsam führen willst, nur weil du es anders siehst und den Sinn hinter Erkenntnissen erkannt hast.

Wenn du in deiner Entwicklung hinten dran bist oder weit voraus, dann bedeutet das nicht, dass du egoistisch bist, nur weil du es selbst nicht recht hast oder dem anderen nicht recht machst.

Wenn du freiwillig gehst, dann bist du nicht an allem Schuld, nur weil du erkannt hast, dass die Verbindung allen schadet.

  • In einer Meditation kannst du in dir nach Ort oder Farbe scannen, wo Liebe in Dir stattfindet. Hierfür wählst du eine Zeit und den Raum, um das Chakra zu bestimmen.
  • Beachte, wo, was und warum welches Gefühl in dir entsteht. Unsere Programmierung reagiert wie ein Magnet für Trauma und Ängste, Glaubenssätze und Fremdsteuerung. Diese Trigger sind an Worte gebunden und funktionieren recht leicht. Jeder Vollidiot kann ein natürliches Wesen traumatisieren und den Trigger im Anschluss verwenden. Das Wort „Liebe“ kann ein Trigger sein.
  • Ein geeigneter Ansatz, um Unliebsames auszuschließen und Liebevolles zu entdecken sind die menschlichen Sinne. Wir haben meines Wissensstandes nach allerdings mehr als nur 5 Sinne. Es sollen 33 sein (Gleichgewicht, Schwingung, Temperatur, Unterschiede, uvm.)
  • Wie du dich in Gegenwart von anderen gut fühlst, zeigt sich durch dein authentisches Verhalten.
  • Viele spüren erst durch einen Verlust, was sie geliebt, oder an was sie sich gewöhnt haben. Hier ist aber schon der Unterschied bezeichnet.

Liebes Arten

…im Sinne von Kunst? Klar, Liebe ist eine Kunstform und wenn sie dir begegnet, ist sie grundsätzlich ein Unikat dessen, der/die sie einverleibt. Eine Wesensform verkörpert die Liebe hier auf Erden. Was auch immer diese sich darunter vorstellt.

Selbst- Liebe

Kinder lieben sich selbst und finden gut, was sie tun. Je nach Erziehung wird es ihnen allerdings recht früh ausgetrieben. Sobald sie den Schuleintritt erreicht haben ist es dann meist ganz vorbei mit der Selbstliebe. Schule heißt entomologisch rück- gedeutet = Spaltung. Eine Lehranstalt, die junge Menschen von ihren Fähigkeiten trennt, damit sie sie niemals einsetzen können/wollen. Beispiel:

  • Warum dürfen sich Kinder nicht gegenseitig bei den Aufgaben helfen?
  • Warum werden intelligente Kinder gedrosselt und dumme Kinder durch gezogen?
  • Warum wird Selbst Anerkennung auch von Erwachsenen gemobbt?

Traurig an dieser Entwicklung ist jedoch, dass es in solchen Fällen die Eltern Schuld sind, die bereits falsche/ zu hohe Erwartungen an ihren Nachwuchs haben, weil sie selbst so sehr gescheitert sind. Sie erwarten, dass sie es eines Tages besser machen werden und sie dann retten.

Warum hast du Kinder bekommen?

Diese Frage darfst du gerne mal mit in die Stille nehmen

Dein letzter Schritt ist die Voraussetzung für deinen Nächsten. So ist es auch mit der Liebe. So lange du dich selbst ablehnst, solltest du überdenken, inwieweit du dich auf andere los lässt.

ohne Selbstliebe > keine Nächstenliebe

Denk mal hierüber nach:

  • du erwartest von anderen etwas, wofür du selbst nicht bereit bist?
  • willst du eine Belastung für andere sein?
  • Fühlst du dich wohl?
  • mein „Ja“ zu dir ist ein „Nein“ zu mir, das fällt mir auf
  • l(i)eben und l(i)eben lassen – gilt das nur einseitig?
  • ist deine Selbstoptimierung ein Mittel zum Zweck, um einen anderen zu manipulieren?
  • Warum willst du die Lebenszeit eines anderen beanspruchen? Was stimmt mit deiner denn nicht?

Mit ihrer Selbstliebe hadern viele Menschen und es macht den Eindruck, als wohne in ihnen wissentlich ein Monster. Es ist also verständlich, dass diese ungern nach innen schauen. Kinder, die unter ihrem Bett ein Monster vermuten, schlafen schlecht.

Dennoch ist es unmöglich, ohne Selbstliebe zu l(i)eben. Das ist ein Grund, für die Anziehung von Gleichgesinnten. Stell dir mal vor, auf deiner Stirn ist ein Display, auf dem deine Gedanken für alle lesbar erscheinen. Dort läuft die gesamte Liste deiner Glaubenssätzen ab, wie bei einem Filmabspann.

  • „ich bin ein hässliches, dummes, fettes, Würstchen“
  • „ich bin wie ich bin und freue mich eine Bereicherung für uns beide zu sein“

Es gibt allerdings eine anerzogene Verzerrung der Realität. Das Gute ist, dass Menschen eine Intuition haben und diesen Code knacken könnten. Wenn sie Zugang zu ihrer Intuition hätten. Diese ist ein Messinstrument, das in Präzession nicht zu übertreffen ist.

  • Warum > sollte ein anderer gut finden, was du hasst?
  • Warum > sollte ein anderer annehmen, was du ablehnst?
  • Warum > sollte ein anderer wahrnehmen, was du verleugnest?
  • Warum > erwartest du von anderen all das, was unter deiner Würde ist?
  • Warum > nennst du das Liebe, was das Gegenteil ist?

Wenn du in einem Umfeld lebst, indem du nicht ehrlich sein kannst, die/der du bist, ist eine Möglichkeit darüber nachzudenken, dieses zu verlassen.

Nächsten- Liebe

Jesus soll gesagt haben: „Liebe deinen Nächsten, WIE dich selbst.“ Das will heißen, dass der 2. Teil dieser Aussage, die Voraussetzung für den 1. Teil ist. Dein letzter Schritt ist immer die Voraussetzung für deinen Nächsten. Behandle ich andere wie mich? Oder besser? Wenn ja, warum? Wenn wir bei Jesus bleiben wollen und seiner Prüfung in der Wüste, fällt auf, dass „der Teufel“ also das Destruktive ein Muster hat, an dem es leicht erkennbar ist. Es lässt den 2., den wesentlichen Teil einer Aussage bewusst weg.

Beispielhaft hierfür sind Aussagen wie: Tue, was du willst, ohne einem anderen Wesen zu schaden. Du kannst andere nicht dafür verantwortlich machen, was du in dir fühlst. Niemand kann deine Gefühle für dich fühlen. Du kannst nicht fühlen, was andere fühlen. Aber du kannst mitfühlen.

  • Niemand kann dich glücklich machen
  • Du kannst niemanden glücklich machen
  • Glücklich kannst du nur sein

Liebe kann sich nur durch den Mensch äußern. Ein Mensch ist leibhaftiges Gefühl, das zur Emotion wird, wenn er seine Energie fokussiert freisetzt. Der Mensch ist quasi ein Formwandler. Solltest du in einem Umfeld leben, das nicht ehrlich handelt, in dem du nicht ehrlich handeln kannst – so verlasse es. Ja, das betrifft auch deine Familie. So weh dir meine Aussage tun mag. Es ist meine Ansicht, die du so nicht teilen magst.

Tu was du willst, ohne einem anderen Wesen zu schaden

Bedenke dabei bitte, dass du auch ein Wesen bist, das meiner Beachtung nach die erste Aufmerksamkeit zu erwarten hat. Wenn du dich wie ein Arsch benimmst, dann erwartest du was von anderen? Dein Gut ist nicht gut – für wen? Das ist Definitionssache und sollte klar gestellt sein.

Bedingungslose Liebe

Dieses Wort ist herrlich, um es auseinander zu bauen und es genauer unter die Lupe zu nehmen:

  • be > aus dem englischen = sein
  • ding > eine Sache, wie eine Box in die man etwas hinein packt
  • uns > alle, beide tun da etwas hinein
  • lose > locker, kann leicht abfallen oder das Los, das man in einem Spiel zieht

Du bist alle Dinger los, die dich beschweren. Seien es Glaubenssätze, Traumata, Mangel in jeglicher Form und anderen irdischer Begrenzungen. Vukan beschreibt diese bedingungslose Liebe wie ein Aufblühen, ein Öffnen – es macht etwas mir dir. Und? L(i)ebst du diese Liebe?

Denn wenn du einen anderen Menschen oder dieser dich nur liebst, wenn diese Liebe an ein Ding geknüpft ist, dann hinterfrage einfach. Das hat nichts mit Misstrauen zu tun. Es ist ein einfacher Trick, der dir Leid erspart.

Beispiel:

  • Wenn du das für mich machst, dann bekommst du von mir…
  • Wenn ich das mit dir tun darf, dann darfst du auch…
  • Wenn du nicht dies und das…, dann gehe ich.
  • Wenn ich nicht so und so, dann entziehe ich dir…
  • Wenn mein Äußeres stimmt, dann erlaube ich dir…
  • Wie bist du eigentlich innerlich so?
  • Welchen Sinn hat dein Da-Sein?
  • Sollte, hätte, müsste, bräuchte,…

andere oder die ganze Welt ist gerne mal ein Synonym für das, was eigentlich dich betrifft. Es ist ein Trick, um nicht preisgeben zu müssen, was selbst sollte, hätte, müsste, bräuchte…

Karmische Liebe

Karma wird meines Erachtens nach falsch verstanden und als Mittel zum Zweck verwendet, um einen zweiten zu manipulieren, eine Bindung zu erzielen. Es ist ein Konzept, das in eine gemeine Falle lockt. Karma hat nur bedingt mit anderen zu tun, sondern mit deinen Entscheidungen.

Karma stelle ich mir vor, wie eine Autobahn, dein Weg. Beispielsweise eine Reise in den Urlaub nach Spanien. Wir starten in Deutschland. Wenn auf den Straßenschildern allerdings alles immer russischer wird, dann fahren wir wohl in die falsche Richtung.

  • Ich kann mir nun einreden, dass ich, wenn ich nur lange genug weiter fahre, irgendwann in Spanien ankommen werde.
  • Ich kann behaupten, dass ich nie nach Spanien, sondern nach St. Petersburg wollte. Das ich dafür aber unpassend gepackt habe vertusche ich, da ich ohnehin shoppen gehen wollte.
  • Ich kann mich mit meinem Irrtum abfinden und mein Wünsche ändern.
  • Ich kann aber auch einfach umdrehen, sobald ich es kapiert habe. Die Strecke zurück fahren, mich tierisch darüber ärgern dass ich nun länger brauche, weniger Urlaubszeit habe – aber ich habe es immerhin gemacht.
  • Ich kann umdrehen und wieder heim fahren.
  • Ich kann vor Wut gegen einen Baum donnern.

Was ich damit ausdrücken möchte ist, dass es vorerst mal ausreicht, wenn du die Richtung kennst, in die du ursprünglich reisen wolltest. Wenn dir eines Tages klar wird, dass dem nicht so ist, du entscheidest umzudrehen, dann bist du schon richtig mutig. Dennoch passierst du deine Schatten. Du musst dir noch mal anschauen (durchleben) was schief lief. Das kann sehr unangenehm werden. Doch du bist dir gewiss, dass du immerhin richtig fährst.

Schlechtes Karma sind die Kilometer, die du vergeudest, weil du eben das ignorierst. Das tut dann allerdings richtig weh = nicht gel(i)ebte Lebenszeit. Das sind die Geschichten, die sich Altenpfleger anhören dürfen. Diejenigen, die einen Job machen, den die Familie und die Gemeinschaft selbst tragen sollte. Ungeachtet, unterbezahlt wie man glaubt.

Weit gefehlt. Auch hier arbeiten Menschen, die diesen Wert hoch schätzen. Löse die Aufgaben dort, wo sie entstanden sind. Wenn deine Partnerschaft nicht gut läuft, dann löse sie dort und nicht auf der Karma Ebene.

Wo ist Liebe?

Es ist, wie zu Beginn behauptet. Liebe ist überall. Liebe ist alles. Liebe ist. Um das zu erkennen, ist vorausgesetzt, die Liebe in dir selbst zu finden.

Liebe entsteht in einem Menschen, findet dort statt, bleibt auch dort drinnen und kann lediglich durch den Menschen ausgedrückt werden. Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder fühlt individuell. Niemand kann in einen anderen Menschen rein schlüpfen und 100% mitfühlen. Das ist ein Grund, warum keiner einem anderen dieses Gefühl geben/nehmen kann. Menschen haben individuelle Ausdrucksformen für ihr Empfinden und ihr Verständnis. Das ist ein Grund, warum keiner niemanden mehr versteht, wenn es um die Liebe geht.

Liebe ist unverständlich, weil sie nicht im Kopf sondern im Herzen statt findet. Im Herzen wohnt das Gefühl. Gefühle kommen und gehen wie Teenager. Im Kopf wird zwischen Glaube und Wissen gestritten, bis der Verstand die Gewissheit hat. Das ist ein Grund, warum es keine Worte gibt, die ein Gefühl beschreiben können.

Liebe ist der Funke in einem Menschen, das Licht, das tief in einem Menschen leuchtet. Dieses ist wie eine kleine Sonne in deiner ganz eigenen Welt. Das ist ein Grund, warum das Fest der Liebe in der dunklen Zeit stattfindet. Du erfährst Liebe also ausschließlich in dir, wenn du aufmerksam bist. Das ist wiederum bestenfalls in angemessener Ruhe möglich.

  • Du hörst hin
  • Du siehst an
  • Du fühlst mit
  • Du bekommst Appetit
  • Du schnupperst ein
  • Du spürst Nähe

Die Summe von sinnvollen Übereinstimmungen macht Verbundenheit aus. Das Menschliche will zusammen kommen, um miteinander zu sein. Das ist ein Grund, warum Menschen sich für andere Menschen interessieren.

Ein einfaches Erkennungsmerkmal für unmenschliche Wesen ist, dass sie Liebe nicht wahrnehmen können. Es könnten also nicht menschliche Wesen sein, die sich mit Menschen verbinden. Das ist ein Grund, warum so mancher Mensch am Versuch verzweifelt. Wenn die nackte Wahrheit sich verstecken müsste, weil sie von allen geächtet und ausgelacht wird, wo könnte sie das tun, ohne Angst haben zu müssen, dass sie gefunden werden würde?

Direkt in der Quelle

Wenn der Mensch ein Quellwesen ist, dann ist das die einfach²e Antwort:

Tief in natürlichen, echten Menschen existiert eine 5. Herzkammer und nur dieser hat den Schlüssel. Solange du jedem freiwillig gestattest, einzutreten, hast du keinen Grund dich zu beschweren, wenn gewisse Wesen Unheil anrichten. Der Schlüssel heißt NEIN oder JA. Du bist für dein Innerstes selbst verantwortlich. Ab dem Moment, in dem du diesen Schlüssel bewusst verwenden kannst.

Daher sind Kleinkinder oder geistig schutzbedürftige ausgeschlossen. Alle Wesen, die ein „Nein“ missachten, machen sich karmisch strafbar.

Was ist aus der Liebe geworden?

Die Gesellschaft verändert sich. Liebe ist unveränderbar. Aus ihr kann nichts anderes werden, als dass, was sie ist. Unsere heutige Gesellschaft ist zum Jäger von Beute mutiert. Alles muss schnell und sofort belohnt und befriedigt werden. Dadurch kam das Drama Dreieck, bestehend aus Täter, Opfer und Retter in eine ungesunde Bewegung, die nur schwer zu stoppen ist.

Liebe wurde von Unmenschen zu einem Wort gemacht, das so deformiert, abgenutzt und missbraucht würde, dass das Wort seine Wirkung verloren hat. In dem Wort ist nichts mehr drin, außer die kleinen „Liebe ist…“ Bildchen. Das Wort bewirkt nichts mehr. Es sei denn, es wird die Materie heraus genommen und mit Wirkungskraft gefüllt. Diese Gabe haben nur Menschen.

Gefühle sind in meiner Vorstellung wie kleine Kinder. Sie zerbrechen, wenn man ihnen böses antut. Da der menschliche Körper mehr erträgt, als die Seele, sucht ein Gefühl einen Weg nach draußen oder versteckt sich tief im Innern seines (in dem Fall) Gefängnisses. Das ist ein Grund, warum die Liebe zu einer Prostituierten der Filmindustrie wurde.

Im Vortrag gehen Vuk und Wolfgang philosophisch darauf ein, die griechische Teilung im menschlichen Leib eins werden zu lassen. Hier fasse ich es zusammen:

Liebe ist menschlich, denn hier findet sie im Austausch mit anderen menschlichen Wesen statt.

  • leiblich
  • geistig
  • seelisch

Wenn alle Ebenen gleichzeitig stattfinden, ist das ein optimaler Zustand, ein Gleichgewicht erreicht…das allerdings immer genau denn wieder bedroht ist sobald es erreicht ist. Daher empfiehlt sich AiKiDo, um das nötige Gleichgewicht grundsätzlich zu erlernen.

Lieblosigkeit

Psychopathen haben einen Defekt. Sie besitzen kein Gewissen. Daraus ergibt sich, dass sie anderen Wesen unbewusst und bewusst Schaden zufügen. Dennoch sind sie Menschen.

Sind sie das?

Sie tun unmenschliche Dinge. Da jeder an seinen Taten bemessen wird, schreibt eine solche Person ihr Zeugnis selbst. Unter Erpressung, manipulierte, erzwungene, gewaltsame Geburten oder ebenso gewaltsame Verbindungen von Menschen sind auch kein Zeugnis von Liebe.

Einem liebenden Menschen ist destruktives Verhalten völlig unverständlich, nicht nachvollziehbar und schon gar nicht machbar. Ein echter Mensch kann unter gesunden Umständen mit keiner Faser seines Leibes, Geistes und seiner Seele ertragen, was bei Unmenschen abgeht.

Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andren zu

Ein Un- Mensch ist meiner Meinung nach ein Wesen, das den Menschen imitiert, weil ihm die Wahrhaftigkeit nicht anhaftet. Eine Person ist beispielsweise schon im Wortstamm kein Mensch.

  • wo keine Liebe ist, da fehlt das Wesen(tliche)
  • um diesen Mangel sichtbar zu machen, wird schlicht ein „un“ vor(an)gestellt
  • Was künstlich erschaffen wurde = gut und schön = unecht = Unmensch
  • Was natürlich geschaffen wurde = gut, wahr, schön = echt = Mensch

Eso – Falle

Es tut dem ein oder anderen wahrscheinlich weh, wenn zauberhafte Mystik entzaubert wird. Es ist schlicht weg eine Enttäuschung. Das ist auch gut so. Denn wir leben in der realen Wahrhaftigkeit. Da ist es eine Kunstform, träume zu verwirklichen – nicht anders herum. Dual-, Zwilligns-, oder sonst welche Seelen sind meiner Meinung nach Blöd- Sinn.

  • eine Seele ist ein Ganzes, ohne Mangel, wenn es auf die Welt kommt. Es braucht nur Starthilfe. Das hat jedoch anatomische Gründe, wie bei vielen Säugern. Je leerer eine Lebensgestaltung ist, desto stärker ist das Bedürfnis nach Romantik.
  • Bedarf hat immer etwas von Erlaubnis, etwas zu dürfen, was voraussetzt, dass es in der Vergangenheit ein Verbot gab
  • Das Drehbuch deines Lebens schreibst du selbst. Roman- Ticker sind Leute, die eine Affinität zur Romantik an andere verteilen, um sich in die Aufmerksamkeit von Empfängern zu spülen. Eine Art Live Ticker, die immer davon berichten, wie wichtig Gefühls- Duselei ist.

Märchen

  • Liebe ist kein Märchen. Liebe ist real
  • Märchen dienen keineswegs der Erziehung sondern dem Erhalt von Ethik und Moral
  • Was den Menschen dort verkauft wird, hat einen Preis und somit einen Zweck

Magische Worte

Worte haben eine Art Füllung oder Anhaftung. Je nach Erfahrung deutet jeder Worte individuell. Das ist der Grund, warum es so schwer ist Liebe in Worten zu erfassen. Es ist schlicht weg unnötig.

Manipulation

Lernpartner sind oft nur Lebensabschnittsgefährten, die davon zu viel haben, was dir fehlt. Viele Leute nennen einen Wunschpartner gerne Seelenpartner, Dualseelen, den/die Richtige(n).

„Ich liebe dich“

Der Satz, den viele Leute hören wollen, bzw. müssen, um ein Bekenntnis eines Zweiten zu erhalten, ist ein Beweis, eine Bestätigung für Ignoranz. Die Füllung einer Lücke, die selbst nicht gefühlt werden kann = soll er(sie)füllen.

Diese drei Worte sind in der Tat magisch. Denn sie können mehr, als du dachtest.

  • Was bedeutet die Reihenfolge?
  • Wann, wie und wem sagst du das?
  • Was willst du damit bewirken?
  • Was willst du damit ausdrücken?
  • WAS WILLST DU?

Diese drei Worte sind unnötig. Das Herz denkt nicht und spricht nicht mit den Lippen. Es strahlt einfach und die Liebe, die de, inne wohnt kommt ohne Zeit und Raum aus.

Warum?

Es gibt psycho- logisch betrachtet unzählige Gründe für andere, dich zu lieben. Diese Vorwürfe könntest du mal in einen Spiegel sprechen:

du bist so…

  1. beneidenswert
  2. unkompliziert
  3. liebenswert
  4. betörend
  5. gut und schön
  6. ausgeglichen

das bedeutet…

  1. Du sprudelst über und rufst damit Neider auf den Plan
  2. Du liebst lieber andere, als dich, weil das viel einfacher ist, weil ich mich kenne
  3. Du sollst diesem anderen vormachen, wie dieser zu lieben ist
  4. Du such(s)t jemanden, der sich selbst noch weniger liebt. So fühlt sich der Süchtige gut
  5. Du willst die Wahrheit in dir noch nicht annehmen
  6. Du wünschst dir Gleichgewicht durch einen Zweiten

Eine Verwechslung, die unerkannt zu sein scheint ist die Kraft der Anziehung. Daraus wurde wohl die Idee von Seelenpaaren, Zwillings- oder Dualseelen auf die sich vor allem manipulative Egos stürzen. Das eine Gegenstück, das nur für dich bestimmt ist.

Ja, klar. Das klingt nicht nur nach einem lukrativen Geschäft, es stimmt für mich auch irgendwie nicht. Wenn Liebe eine Schwingung ist, dann ist sie schon mal immer in Bewegung. Liebe findet im Austausch statt = L(i)eben.

  • es genügt eine Begegnung, das Gefühl von Verbundenheit, ein Moment
  • es bedarf keines Raums, keiner Zeit und keiner Dimension
  • alles was starr zum Stillstand kommt ist damit gestorben

Beispiel im Wortstamm: Leib (Leben) und Körper (Leiche)

Wenn sich Menschen gänzlich verbinden, dann tun sie das freiwillig mit Leib und Leben. Sie kommen und gehen miteinander. Weil zwei Ganze zusammen ganz sind. Einem ganzen Menschen fehlt es an nichts. Wenn sein Kelch überläuft, dann können andere gerne was ab haben.

Anders ist es bei verBrauchern. Diese haben das vergessen und sind auf (Entzug) der Suche nach Erfüllung dieses Mangels. Sie such(t)en allerdings meist am falschen Ort nach einem geeigneten Dealer.

  • Suchst du Trost oder eine Lösung?
  • Warum willst du meine Aufmerksamkeit? Ist deine eigene denn von geringer Qualität?
  • Mein Nein zu dir ist mein ja zu mir.
  • Wenn Schuldzuweisung deine Augenhöhe darstellt, dann stehe ich auf – und gehe auf meinem Niveau weiter.

VerANTWORTung

Heute wird dieses Wort falsch interpretiert, dass es mit dem Tragen von Schuld verglichen wird.

Es ist jedoch wieder ganz einfach². Gebe keine Antworten auf ungestellte Fragen

  1. Verantwortung ist die Antwort, die du gibst, auf Fragen, die dir gestellt werden
  2. Du musst nicht wie ein scharfer Köter auf alles anspringen, das man dir vor die Füße wirft
  3. Jeder kann selbst entscheiden, was er wie versteht und das liegt dann in dessen Verantwortung.
  4. Dein Wissensstand ist an dieser Stelle seht interessant
  5. Du zeigst deine Antwort durch dein Verhalten – Taten

Wer hat die WerANTWORTung in der Liebe?

  • werfe alle Ergebnisse auf einen Haufen
  • zünde ihn an
  • dreh dich um und gehe

Wer antwortet, wenn du „Liebe“ flüsterst?

  • Liebe ist AntWORT genug
  • Ich bin die Liebe
  • Ich bin die Antwort

Zurück zu den Verantwortlichen, die viele so gerne heran zerren, wenn sie selbst NICHT schuldig sein wollen, dass kein anderer sie lieben will:

  • Niemand ist für die Gefühle anderer verantwortlich
  • Jeder ist selbstverantwortlicher Gefühls Inhaber
  • Du kannst dir keine Liebe verdienen, sie ansparen oder damit bezahlen
  • Liebe wird mehr, wenn du sie mit anderen teilst
  • du kannst mit der Schwingung lediglich in Austausch gehen oder mit einstimmen

Du bist also selbst Schuld, wie viel Liebe in deinem Leben stattfindet.

Achtung: ausgenommen sind auf Gewalt und Verbrechen basierende Zustände. Hier ist der Täter = schuldig.

Sexualität

Die Farbe der Liebe ist nicht „rot“ sondern die des Blutes. In der Chakrenlehre wurde diese Farbe einmal als unterstes Sexual, Wurzel, Sakral Chakra definiert. Das ist je nach Wahrnehmung anders.

  • Erregung ist noch kein Gefühl
  • Gefühle sind noch keine Liebe
  • Sex funktioniert auch ohne Liebe
  • Liebe geht auch ohne Sex

Tatsache ist, dass es ein leiblich wirkender Akt ist. Sinnliche Liebe mit Leib und Seele ist das, was sich natürliche Menschen wüschen. Das könnte man allgemein hin so sehen.

Leider ist es anders. Bei der Betrachtung des Verhaltens – also anhand der Taten die Menschen so abziehen, wird klar, dass viele Leute keinen Schimmer darüber wissen,

  • was sie wollen
  • was sie da tun
  • was ihr Tun für Folgen hat

…und dann be-schweren sie sich auch noch, dass ihr Leben so be-schwerlich ist. Dass es so schwer ist, einen geeigneten Zweiten zu finden, der sich so jemanden freiwillig antut. Nach dem Gesetz der Anziehung haben diese Leute einen entsprechenden Partner + an sich gebunden.

  1. Einseitig > mach du, mich befriedigt
  2. Beidseitig > Energie im Austausch mit-ein-ander erleben

Tanzen > ist vertikaler Ausdruck eines horizontalen Gefühls

Tandra > wurde um 180° auf den Kopf gedreht. Autoritäten nutzen diesen Trend gerne aus Erregungsenergie steuern und lenken. Durch alle Chakren ziehen und im ganzen Körper, Geist und der Seele verteilen macht es rund.

Angst > ist das Gegenteil von Liebe und grenzt die Möglichkeiten stark ein außerkörperliche Sexuelle Erfahrungen können so manchen Rahmen sprengen

Vertrauen > Gott ist nicht hier in 3D, aber wir sind das. Gott erlebt sich selbst durch uns. Das kann auch schon mal etwas schräg anmuten. Hier muss das Verhältnis klar sein. Es gibt das 3D Eindringen und eben auch noch andere. Das weiß nicht jeder.

Prostitution > SELBSTverGEWALTigung, TrickbeFRIEDigung für die Triebe sich beNUTZEN lassen von VerBRAUCHErN, Programmierung von Klein an durch Pornos, Märchen und andere Glaubenssätze.

Das menschliche Wesen ist aus göttlicher Sicht mit einem Rubin vergleichbar. Seinen Effekt erhält er durch den Kontrast des Schliffes. Faszinierend erst durch die Lichtbrechung, die Schatten, seine Ecken und Kanten.

(An dieser Stelle hole ich den Diamanten absichtlich nicht als Beispiel heran, weil er ohne weiteres als Werkzeug verwendet. Er ist gar nicht so wertvoll, wie den Frauen beigebracht wird. Hinterfrage doch mal das Warum?)

Anders ist es bei glatten, gleichmäßig, runden Kugeln. Sie lassen sich leicht, überall hinrollen und wer schon mal mit einer Solchen fotografiert hat, wird bemerkt haben, dass beim Blick hinein = alles auf dem Kopf steht.

  • Sex ist käuflich
  • Liebe nicht

Von primitiv → zu kompliziert → zu einfach² = der Lauf der Dinge

Von Ignoranz → zu auslachen → zur Bekämpfung = immer das gleiche Prinzip

Partnerschaft

Zwei Menschen gehen in den Austausch und gehen ihren Lebensweg gemeinsam. Manche gehen nur ein Stück gemeinsam, andere bleiben bis zum Ende ihrer Tage freiwillig zusammen.

Zwei Menschen gehen in eine Verbraucher Gemeinschaft einen Weg in dem der Partner das schafft, was der andere nicht im Stande ist zu schaffen. Er erklärt sich freiwillig bereit zur Abhängigkeit. Einer überlässt dem anderen die komplette Befehlsgewalt, im Deal gegen ein bequemes Dasein

  • das nennt sich Team work = toll, ein anderer macht`s

Solange beide dem Vertrag zugestimmt haben ist alles in Ordnung. Bis sich der Ohnmächtige zu beschweren beginnt, seine eigene Dummheit nicht anerkennt und schon gar keine Einsicht zeigt.

  • damit wäre dieser Part längst mit dem ersten Schritt in Richtung Ausgleich unterwegs

Alles im Leben kann sich augenblicklich ändern. Das ist eine Lebensweise. Einen Menschen irgendwo anzubinden und zu erwarten, dass er/sie das gut findet, hat möglicherweise eine Person an seiner Seite, die sich dazu entschlossen hat, langsam sterben zu wollen.

  • Angst macht alles alles kaputt
  • Tu was, egal was – ohne zu schaden
  • Verlust ist unmöglich, weil dir nichts außerhalb von dir selbst gehört
  • Alles geht vorbei. Das gilt für die schönen, sowie für die schlimmen Momente

Du kannst nichts, das wahrhaftig lebt jemals einsperren. Lerne, die Momente zu genießen, in denen ein anderer wahrhafter Mensch freiwillig und gerne mit dir ist.

Partner

Seelenpartner, Dualseelen, Zwillingsseelen und Dergleichen sind Quatsch. Näher betrachtet fällt hier ein Modell für Menschen, die andere suchen, die sie ergänzen. Abhängige, die einen Dealer suchen. Einen Retter und jemanden, dem sie die Verantwortung zu stecken können, für ihr Versagen.

Verlieben

Im Grunde sind Menschen leibhaftige Alchemisten. Je nach Stimmung oder Einfluss wird der menschliche Leib wird von einem Hormon- Cocktail überflutet. Verliebte sind quasi völlig gestört in ihrer Wahrnehmung. Je nach vorherigem Mangel zeigt sich die Irrationalität entsprechend. Das wiederum hat Auswirkung auf das Volumen der Reue – wenn sich das System wieder normalisiert hat. Sprich, wenn du die „rosa Brille“ runter genommen hast.

Romantik

Je leerer eine Lebensgestaltung ist, desto stärker scheint das Bedürfnis nach Romantik zu sein.

Je aufregender ein Drehbuch geschrieben ist, desto unromantischer ist dieser Mensch. Denn er lebt die Liebe bereits und ist daher nicht im Mangel sondern im Gleichgewicht. Projektion oder Vorwürfe sagen viel aus. Dem Betroffenen, dass er begründet attraktiv sein könnte, weil = ausgeglichene Ausstrahlung. Über den Vorwerfenden sagt es den Grad und die Art des Mangels aus.

Wozu brauchst du eine Dualseele. Was fehlt dir, das ein anderer ergänzen soll? Dies ist ein Konzept.

ganz alleine = alleine ganz

  • Du brauchst keinen anderen, um ganz zu sein.
  • Yin und Yang sind eine Bewegung, die den Austausch im Gleichgewicht hält – kein Bild
  • Esoterik ist die Gewissheit und wird aktuell als Falle missbraucht
  • Selbsterkenntnis ist eine bittere Pille, die Roman- Ticker nicht schlucken wollen.

“Selbst-er-kennt-nix” von der wahrhaften Liebe, die keine Schnülze ist, die sich langweilig in die Länge zieht. Romantik ist Erziehung, die vom wahren Selbst und einem 3D Leben weg führt.

Scheidung

Es zeugt von Selbst- und Nächstenliebe, wenn einem Partner sein Selbst bewusst wird, dass die geführte Partnerschaft nicht gut ist. Nicht gut bedeutet, sie schadet mindestens einem Partner – nämlich dir selbst.

  • Du erkennst beispielsweise, dass eure Werte sich verändert haben und den Kindern etwas vorgespielt wird, das unecht ist
  • Du triffst die Ent- Scheidung, diese Verbindung zu stoppen, um allen Beteiligten die Möglichkeit einzuräumen, ihren Ausgleich wieder herzustellen
  • Du beachtest, keinem mehr zu schaden und regelst alles fair und menschlich

Damit kannst du dein Karma bereinigen und schaffst einen Ausgleich, indem du deine Geschichte mit (anderen) teilst – ohne zu missionieren oder postum Rache zu üben, versteht sich.

  • Wenn du selbst ein Arschloch bist, dann hör doch einfach² auf damit
  • Wenn du dich aufopferst, dann bist zu ohn- mächtig

Du wirst nicht wirklich glauben, dass es toll ist, mit Menschen zusammen zu sein, die wie Zombies dahin existieren? Da ist es sogar die moralische Pflicht eines solchen Partners, fremd zu gehen mit einem lebendigen, selbst ermächtigten Menschen. In dem Fall ist das falsche Selbstliebe.

Kinder

Frage mal ein Kind unter sechs Jahren: „Wie zeigst du deine Liebe?“

  • wenn du einfach da bist
  • wenn du gerne mit mir bist
  • wenn du dich mit mir freust
  • wenn du mit mir kuschelst

Sie schauen dich seltsam an und lachen dich aus. Denn für sie ist das der Grund, weswegen sie da sind. Sie sind zu dir gekommen, weil du um Hilfe gebeten hast – vom Meister direkt.

Kinder kommen zu dir, weil du dich für deine eigene Prüfung angemeldet hast. Wenn keines zu dir kommt, dann ist das die Prüfung. Dies zu ignorieren ist ein Eingriff in die natürliche Ordnung und wird sich womöglich Karmisch äußern – warte es einfach ab.

Wer seine Prüfung versäumt oder sich schlecht vorbereitet hat, der darf sie wiederholen. Deine Kinder oder fremde Kinder spiegeln dir deine Themen so lange, bis du sie erkennst. Damit erlöst du gleichzeitig deine Kinder. Werden deine Kinder von dir z.B. durch ein Initiationsritual von ihren Aufgeben frei gesprochen, kann ihr eigenes Leben beginnen. Du musst deinen Kindern nicht euer Leben lang an der Backe kleben, um nach außen hin als liebender Elternteil angesehen zu werden. Das hat nichts mit Liebe zu tun – im Gegenteil – du schadest ihnen, in dem du sie von ihrem eigenen Leben fern hältst (schon wieder die Karma- Keule).

Zusatz

Da möglicherweise eine „Liebe 2“ Sendung ansteht, möchte ich ein paar Themen in den Hut werfen, die mir auf dieser Reise mit der Liebe neu begegneten.

Kann denn Liebe Sünde sein?

NEIN Punkt

Sünde bedeutet = am Ziel vorbei

Die größte Sünde, die wir erleben, ist Ignoranz, uns selbst gegenüber. Viele Menschen…

  • sind mit Personen zusammen, die sie unter anderen Umständen verachten
  • verwechseln Liebe mit allerhand Gegenteilen
  • werden von anderen geprägt, die selbst keine Ahnung von Liebe hatten
  • glauben Sätze, die ihnen von anderen Menschen eingeredet wurden
  • glauben sowieso zu viel, da sie ihr Gewissen los sind

Unter ständiger Wiederholung hat das die Wirkung von Gehirnwäsche. Das zeigt eines Tages seine Wirkung. Meist ab einem Alter von 40 Jahren und nennt sich Md-life-Crysis. Wer bis spätestens zu den Wechseljahren noch keine Verbindung zur Liebe erreicht hat, wird diese möglicherweise als Qual erleben. Auch Männer müssen da durch.

Liebes Kummer

Es ist unmöglich, ein negatives Gefühl zu empfinden, wenn Liebe aktiv ist.

  • Was soll dann diese Bezeichnung?
  • Liebe soll Schuld sein, dass es dir schlecht geht?

Wenn ein Wesen eine Lücke in deinem Leben hinterlässt ist das völlig verständlich und gefühlt nachvollziehbar. Dieser Verlust Schmerz vergeht jedoch eines Tages. Es sei denn du hältst an ihm fest. Dann kann das wie mit Propaganda funktionieren – durch ständiges Wiederhlen.

Manche nennen dieses Loslassen: „Mut zur Lücke“, denn es braucht in der Tat große Stärke durch Verlust hindurch zu kommen. Doch er gehört zum Kommen und Gehen des Lebenszyklus dazu.

Sich und das verlorene Wesen lieben bedeutet auch, etwas lieb gewordenes wieder gehen lassen zu können, wenn es für das Wesen an der Zeit ist.

Je älter Menschen werden, desto bewusster wird ihnen, dass ihre Lebenszeit kontinuierlich dem Ende entgegen geht. Lebenszeit ist das Einzige, das wir nicht ansparen können. Deswegen ist die Qualität dieser Zeit essenziell. Reue ist eines der unangenehmsten Gefühle.

Wie hast du gel(i)ebt?

Eine Form von Kummer, die in unausgeglichenen Verbindungen vorkommt ist die Eifersucht. Eine Sucht ist der Logik nach eine Abhängigkeit, die einen Mangel erzeugt.

  • Eifersucht erlebt der, der mit Eifer sucht Wer das am Partner schätzt, hat wohl ein psychologisches Problem.
    • Wenn beispielsweise Frauen, die die Qualität von Liebe und deren Intensität daran messen, wie eifersüchtig ihr Typ reagiert.
    • Wer auf so was steht, der hat lediglich einen geeigneten Lernpartner gefunden.
    • Wenn dir so jemand ins Leben tritt, kannst du davor ausgehen, dass er dir dein Leben zertritt, wie ein Arschloch- Kind eine Sandburg.

Corona

Vor allem zu den aktuellen Zeiten ist das Thema Liebe essenziell. Wenn Berichte durch menschliche Ohren ins Gehirn diktiert werden und sich Bilder traumatisch einbrennen, dann ist das ein direkter Zugriff auf deine Wahrnehmung – auf dein Bewusstsein.

Wenn Menschen ihre Existenzen verlieren und sich beispielsweise das Leben nehmen, dann hat das karmische Folgen.

Wenn emotional verwirrte Schnarchnasen die Sorgen in den Augen ihrer Kinder nicht sehen, die sich langsam aber sicher physisch ausdrücken werden, dann werden sie sich eines Tages deren Fragen stellen müssen.

Hunde

Eine Apothekerin berichtete, dass sich nun aktuell, beim 2. Lockdown sehr viele Leute einen Hund „zu legten“, um nicht alleine zu sein, bzw. um nach 20 Uhr einen Grund haben, um raus zu gehen. Solche Absichten sind ein trauriges Charakter Zeugnis für solche Halter. Einen Hund in seine Familie aufzunehmen bedeutet viel mehr als sich einen „zu zu legen“ und diesen Tieren sei vorbestimmt, genau das in diesen Leuten zu transformieren.

Diese bedingungslos liebenden Tierchen sind bei so vielem hilfreich, was das Thema Liebe angeht. Sie können in der Tat und nur durch ihr reines Sein für manchen Menschen zu Segen werden, geschmeidig durch diese aktuelle Zeit zu kommen. Es ist sehr deutlich zu spüren, dass mangelnde Nähe und auch weg fallende, haptische Berührung ihre Auswirkungen zeigen.

Babys sterben, wenn sie nicht berührt werden. Dieses Sterben zeigt eine kollektive Kindheitswunde. Uns fehlte das Rudel, der Stamm. Kein Säugetier in der freien Natur lässt beispielsweise sein frisch Geborenes, schwächstes Mitglied in einer separaten Höhle schlafen. Sie schlafen immer und grundsätzlich alle gemeinsam. Egal wie alt.

Dennoch gilt:

Sich selbst zu halten, auch ohne Hund. Denn ein Tier ist auf deine Fürsorge angewiesen. Da sollte unsere Entwicklung wieder hin gehen. In Richtung Fürsorge.

Beispielsweise ist es eine Frage von Scheinmoral, wenn wir unsere Hunde an der Leine führen und sie übel konditionieren. Das gilt vor allem für Anarchisten. Bedingungslose Liebe bedeutet, dass dein Hund dir ohne Leine und Befehle gerne folgt und du seine Aufmerksamkeit immer hast, weil du sie dir verdient hast.

Aktuell gibt es kaum ein angenehmeres Gefühl, zu spüren, wie dein Hund die letzte abendliche nach 20 Uhr genießt. Wenn es ganz ohne Leine und Geschirr/ Halsband möglich geht. Es ist ruhig und motorisierten Gefahren stehen still. Das ist Nächstenliebe.

Wenn es unseren Tieren nicht gut geht, dann sind wir auf unser Gefühl angewiesen, um das zu erkennen. Kinder und Hunde sind da recht ähnlich, weil beide es vor allem zu Beginn nicht so mit der Sprache haben. Diese entsteht im Wesentlichen. Was zum Ausdruck gebracht wird, wird vom anderen verstanden oder nicht und dann wird ausprobiert, was geht und wie damit klar gekommen wird.

Singels

Trotz Befreiung von Gesichtswindel, Nachrichten und kaum, echten Berührungspunkten mit anderen Menschen, bedeutet es nicht, dass Corona nichts mit den Menschen macht.

Von wegen – Corona kommt voll an. Singels, die sich nun endlich aus toxischen Verbindungen befreien konnten, erwischen sich tatsächlich dabei, unbewusst eine Vorauswahl zu treffen:

„trägt oder trägt keine Maske“ = nein / ja / vielleicht (gibt es nicht mehr im Wortschatz)

Für Singels ist das Fischen im entsprechenden Teich nun scheinbar bequemer geworden.

  1. Lappen im Gesicht
  2. Impfstoff im Organismus
  3. Panik in den Augen, wenn du niest
  4. falsches oder kein Wissen in der Birne
  5. übertriebener Abhängigkeit von Technik
  6. Anhaftungen an Autoritäten
  7. u.v.m.

Attraktive, reiche, beliebte Zielobjekte kürzen sich aus Mangel an Übereinstimmung mit gewissen Werten automatisch selbst heraus. Ob das in die Algorithmen schon wissen?

Tja – dann bedeutet das wohl erst mal abwarten und Tee trinken.

Gesetz der Anziehung

Um von einem zweiten ordentlich gewünscht zu werden, sollten die Voraussetzungen geschaffen sein. Voraussetzungen sind keine Bedingungen.

Hierzu möchte ich eine kleine Geschichte erzählen:

Es ereignete sich eine Trennung im Leben einer jungen, unverheirateten Mutter mit zwei Kindern. Sie wusste durch ihre russischen Wurzeln, wie man korrekt Wünsche ans Universum verschickt und wollte das testen, in dem sie sich einen Mann wünschte. Sie hatte sich wünschenswerte Eigenschaften sehr ordentlich notiert, schickte ihre Bestellung zeremoniell ab und dann klingelte er wenige Tage später tatsächlich an der Tür. Sie staunte ich nicht schlecht, als sie ihn sah, denn sie kannte ihn schon lange und sehr gut. Ihre Liste hatte alle Haken, bis auf einen:

  • er soll frei sein

Und genau so stand der unglücklich, verheiratete dann auch da.

  • Für ihn verriss es wirklich alles. Das war seine Lernaufgabe.
  • Für beide ging es gut weiter. Auch wenn sie nicht zusammen blieben.
  • Für alle, darüber hinaus Beteiligten wurde gesorgt.

Was diese kleine Geschichte erfassen möchte ist, dass nur das zu dir findet, das dazu bereit ist und dass du die Tür öffnen solltest, wenn es klingelt. Es könnte deine Bestellung sein.

Anziehung ist nicht gleich Liebe, sondern kann auch einem schwarzes Loch gleichen, das alles liebliche einsaugt. Das ist eine Veranschaulichung für extremen Mangel.

Frage dich im Vorfeld selbst. Werde dir klar über das was du wir wünschst und ob du selbst wünschbar bist.

  1. Wer bin ich? > Wer will ich sein?
  2. Wo bin ich? > Wo will ich sein?
  3. Mit wem bin ich? > Mit wem will ich sein?

Liebe ist wie ein gut gelaunter Gast, die auf dessen Party zum Feiern kommt, auf der

  1. die Voraussetzungen stimmen
  2. sie eine Einladung erhalten hat
  3. sie gern gesehen ist
  4. eine gute Stimmung herrscht

…sprich – wenn du:

  1. noch in einer Verbindung steckst
  2. deine Liebe bereits wo anders gehostet ist
  3. du dich selbst mehr hasst als andere
  4. das durch deine Taten auch noch Ausdruck erhält

…dann grenzt dein Anspruch an Nächstenliebe eines Anderen für dich an Sünde. Dann schießt deine Bestellung ans Universum einfach an dir vorbei. Liebe zieht Liebe an.

NEO Fem

Eine Kartenlegerin im youtube bemerkte, dass anhand ihrer likes und Kommentare erkennbar sei, dass sie

  1. mehr weibliche Verfolger hat und
  2. dass vor allem in Seelenpartnerlegungen immer das Gegenüber überdurchschnittlich mehr Aufrufe hat
  3. was sie zu dem Schluss brachte, dass die eigene Entwicklung weniger interessant ist

…was wiederum zu dem Schluss führte:

  • Karten sind ein gefährliches Werkzeug in den falschen Händen
  • Karten sind vergleichbar mit einem Rezept, das von einem weiß- Kittel erstellt wird

Wer die Vorträge über Neofeminismus von Marc Passio (hervorragend übersetzt von Alpha Vuk) gehört hat, versteht an dieser Stelle die Schluss Folge dessen, was Frauen mit einer solchen Macht im männlichen Kollektiv anrichten können. Die reine (neu) Gier nach Informationen über den anderen. Alles kann und wird gegen ihn verwendet.

  • Okkultes Wissen ist eine Macht, die sich mit altem Hass paart

Diese destruktive weibliche Kraft ist präzise auf das männliche Kollektiv ausgerichtet. Weil die heiligen, männlichen Taten das Ruder der Welt herum rissen, hätten sie noch Mumm.

Sie hingegen weiß genau wann und wie über alle Stärken und Schwächen eines Opfers Bescheid und täuscht die Männerwelt mit unschuldiger Miene oder Tricks, weil das immer geklappt hat. Das machen Spinnen und Schlangen auch so. Die einen jagen mit tückischen Fallen, die anderen verführen Ihre Opfer. Die Schlange in den Karten könnte für den Neo feministischen Anteil im Kollektivs ebenso stehen, wie eine falsche Frau in deinem Umfeld. Beziehe Seelenpaar Legungen auf dich selbst, auf deine Schatten. Dann frage dich, ob du dir auch das Zuckerbrot vor die Nase halten und dir dann die Peitsche überziehen würdest?

Nö – sie ist ja nicht bescheuert. Sie erwartet schließlich von ihrem Schatten, gerettet zu werden. Und zwar so, wie es im Märchen schließlich auch immer schon funktionierte. Ebenso wie in fast jeder fiktiven Romanze aus Hollywood.

Tja – eine Empfehlung könnten homöopathische Mittel sein. Ein Spinnengift könnte seine Schwingung wieder ins Lot bringen. Sich so sehr gut zu tun, tut so sehr gut, dass du überlaufen wirst und so vielen gut tun kannst. Ohne, was zu machen. Tue dir einfach selbst gut, dann hast du gar keinen Stress mit anderen, die sich an dieser freien Energie bedienen. Ein Lächeln ist keine Einladung für andere und schon gar kein Beweis für Schwäche. Es ist ein Zeichen für Freundlichkeit. Ein Ausdruck von Liebe, die in einem Menschen stattfindet.

KEY Fem

Es ist unerträglich, mit anzuschauen, wie die Männer kaputt gehen und wie kaputt sie bereits sind. Es ist wie wenn du mit einem Baumschläger durch einen Wald gehst. Dieser sieht kaum mehr gesunde Bäume, wo einem anderen gar nicht auffällt, dass es den Bäumen schlecht geht. Stehen ja alle noch. Auch wenn es gut tut, nach einer Trennung für eine lange Weile mit sich selbst ganz ausgezeichnet klar zu kommen, bedeutet das nicht, dass das so bleiben muss.

frei will ich bleiben

Treten wir in „Ey- Mann- Zipp- Aktion“. Haben die Kinder und die Frauen ihre Emanzipation denn nicht schon hinter sich? Jetzt wären also die Männer dran. Um es in KI Sprache zu sagen, möchte ich diese komprimierte Datei extrahieren, damit das sein kann, wozu das heilig Männliche noch immer vorgesehen ist = Tat Kraft

  • Es ist ein tief weiblicher Wunsch, da Für zu sorgen, dass Mann es gut tut
  • heilig weiblich ist für andere Wesen eine Bereicherung zu sein

Kernfusion

Warum wurde und wird den Menschen immer noch Angst gemacht vor Kernfusion? Schon immer wird vor Atombomben gewarnt und Kernreaktoren und Kernenergie seit schlecht. Logischerweise sind alle Arten von Bomben und Waffen böses Gut, wenn sie der Zerstörung von Leben dienen.

Adaptiere das mal auf die aktuelle Situation und deinen innersten Kern, deinem Herzen, dein Sein, das, wo keiner jemals hingelangt – mit Ausnahme von dir.

  • Menschen vertragen Trennungen nur schlecht
  • Spaltung jagt ihnen Angst ein.
    • Denn sie blühen erst durch Verbundenheit richtig auf

Menschen sollen aber

  • tiefe Gefühle füreinander vermeiden
  • Angst vor ihrem eigenen Kern entwickeln
    • denn Verbundenheit macht besonders stark und ist mächtig

Wahrheit befreit – Wahrheit ist Liebe – Liebe ist menschlich

Imago Prozess

Das ist der Vorgang von der Raupe zum Schmetterling. Wenn du ganz allein bist, dann du bist allein = ganz. Das ist essenziell, wenn du dich verpuppen willst. Stell dir vor, du wirst mit jemandem zusammen Raupen- Matsch, die/der was an sich hat, das du im Grunde gar nicht magst?

  • Du wüsstest nie, was aus dir geworden wäre, wenn du nur dich verpuppt hättest
  • Du könntest einen spitzen und einen runden Flügel bekommen
  • Du wirst das nicht mehr ändern können

Fazit

Wenn die Weiblichkeit jetzt endlich vollständig als Ganzes erwacht und ihre Rache Energie lichtvoll transformiert, kann diese positive Energie direkt ins männliche Kollektiv eingespeist werden, um ihm den Energieschub zu verpassen, den der Wandel gut gebrauchen kann. Männer dürfen wissen, was sie sind und ihre Weiber haben die moralische Pflicht, ihren Teil dazu beizutragen, damit wir alle das Kind schaukeln können.

WAS in der kleinen Akana geschafft werden kann,

DAS wird sich in der großen Akana wieder spiegeln.

Das habe ich selbst erlebt. Es hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Vertrauen. Voraussetzung für Vertrauen ist Gewissheit. Dieses Wissen schlummert in dir. Wecke es auf – JETZT …beginne mit den Vorträge von Mark Passio.

Wahrheit befreit – Wahrheit ist Liebe – Liebe ist menschlich

Es kehrt ein tiefer Frieden ein und alles weitet sich…als erwachst du am schönsten Fleckchen Erde. Du trägt nichts, gehst zur Veranda, öffnest die Türen und zart warme Luft lässt die leichten Vorhänge tanzen. Du kannst dein Lächeln nicht vermeiden, wenn du das Meer erblickst. Du läufst los, rein ins volle Gefühl und alles ist gut.

Möge dieser Beitrag eine Bereicherung sein

von Herz an Herz

Severine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.