Forschung

Feldforschung mit (Er)Folgen

Jeder einzelne Moment ist eine Gelegenheit viel zu lernen. Im Trivium wird das ganz einfach in magischen 3 Schritten beschrieben:

  1. Input
  2. Verarbeitung
  3. Output

Mein Ansinnen ist, das WIE zu erforschen. Mit, durch, für dich und mich wechsle ich die Perspektive und führe individuell Versuche mit gleichgesinnten Klienten durch.

Hieraus entwickle ich dann meine Werk- und Spielzeuge, die allen im Coaching zur Verfügung stehen. Ich denke in meiner Forschung unkonventionell und grenzenlos, wie unsere Kinder. Meine und ebenso andere Kinder sind hier gerne meine Prüfer. Denn wenn sie etwas begreifen, gibt es für Ausgewachsene und Erwachsene keine Ausreden.

„Du siehst mit den Augen eines Kindes und schreibst für Kinder“

Quelle: Rita Kalytta

Hier darfst du nun Erfahrungsberichte zu Coaching relevanten Themen lesen. Das aktuellste Projekt ist immer oben angefügt.

Hypnose

Sonntags treffe ich mich alle zwei Wochen online mit meinem Netzwerk– Zirkel. Das ist nicht nur nett sondern auch sehr produktiv. Wir sind inzwischen ein Kern von unterschiedlichen, jungen Selbstständigen, die sich gegenseitig zuspielen und ergänzen.

  • Jessi mit ihrer JessBox
  • Katrin & Micha mit Walsana

Nun haben wir eine Neue. Eine Heilpraktikerin, die die Hypnose in ihr Portfolio aufgenommen hat. Da jeder Beginn seine Probanden braucht, haben sich nun natürlich einige von uns in Jenni`s Hände begeben und Großartiges erfahren.

Hypnose setzt Vertrauen voraus. Es ist also eine Herausforderung für beide Seiten, sich aufeinander einzulassen. Denn nicht nur der Hypnotisierte öffnet sein Feld, sondern auch der Hypnotisierende. Es ist nicht ganz ohne, was im Innern von Menschen so vor sich gehen kann.

– Hochachtung –

Im Blog stelle ich Erfahrungsberichte für dich bereit, so dass du einen einen Einblick bekommst. Doch zuerst klären wir in einem Interview am 15.12.21 um 19:30 Uhr ein wenig auf. Hier besprechen wir von Mensch zu Mensch und von Herz zu Herz aus beiden Richtungen, was Hypnose ist und was sie kann.

Da ich ja immer wieder gerne mit 432hz Frequenzen spiele, forsche ich mit Jenni in Bezug auf ihre Arbeit, um für Klienten individuelle Klänge einzuspielen oder zu erstellen.

Entgiftung & Darmgesundheit

Anfang des Jahres 2021 begann ich im Zuge meiner Empfehlungen, die ich an Klienten weitergebe, mich mit dem Thema Entgiftung zu beschäftigen.

Die erste Methode verlief einfach², teuer und mit viel Abfall, dennoch ganz gut. Ich hatte für 16 Tage planmäßig ein Pulver und diverse Nahrungsergänzungen einzunehmen. Da ich Pillen und Pläne so gut es geht meide, ergab dich hier eine erste Herausforderung. Nicht zu wissen, was ich zu mir nehme, kenne ich auch von den Kindern. Als Früchteesser ist es menschlich, sehen zu wollen, was ich mir zuführe.

Es geht bei der Energieaufnahme um Lebensmittel. Was tot aussieht, löst meiner Meinung nach ein natürliches Hinterfrage Programm aus. Füllstoffe oder „Nahrung“ braucht wohl eine Ergänzung, um seine Wirkung ansatzweise auf Lebensmittel Rang zu erheben.