Bilderbuch Scheidung

“Ehe is schee – scheiden tut weh”

Für eine Ehe zweier Menschen gibt es gute, pragmatische und sinnvolle Gründe. Ebenso gilt das für eine Trennung eben dieser. Wir erwarten von uns und anderen, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen. Doch es ist ebenso möglich, in wesentlichen Punkten, auch einmal falsch zu liegen.

Wer hat eigentlich festgelegt, dass eine Scheidung eine Schande ist? Warum soll “alleinerziehend” einer Brandmarkung gleich sein? Das sind völlig veraltete und kranke Systeme, die längst so nicht mehr gelebt werden – müssen.

Es ist sinnvoll, zu trennen, was nicht zusammen gehört, so dass sich finden kann, was sich wahrhaft ergänzt. In der medialen Lebensberatung wirke ich vorwiegend als:

  1. Ehe TÜV vor einer Eheschließung
  2. Mediation in Ehekrisen
  3. Beistand für Trennungen

Vor allem im 3. Bereich will erwähnt sein, dass eine Scheidung wie ein Tod wirkt. Das Gegenüber ist für den anderen quasi gestorben. So sollte man sich den beiden Eheleuten auch gegenüber verhalten. Es dauert gesunderweise 3 Jahre, bis sich Heilung sichtbar äußern kann.

Wer von einem warmen Nest ins nächste steigt, lebt ein Vermeidungsmuster und das endet auch nur wieder beim Therapeuten. Hast du mal darüber nachgedacht, dieses Geld – bzw. die Lebenszeit, die du für dieses Geld aufbringen musst effektiv einzusetzen?

Warum finanziert unser “Sozial System” solch sinnloses Vorgehen? Ist dir klar, dass du deine wertvollen Potenziale und Energie an Leute verschenkst, die von deinem Unglück leben? Stelle dir immer und überall die Frage, wem es dient.

In allen drei Bereichen ist es mir sehr wichtig, Menschen nachhaltig darüber aufzuklären, worauf sie sich einlassen. Es geht uns allen im Grunde um ein vernünftiges, friedliches Miteinander auf Augenhöhe. Höre hierzu gerne meinen Podcast zum Thema Ehe an. Hier spreche ich aus einer anderen Perspektive Tacheles.

Hierzu habe ich ein Interview zum Thema Partnerschaft mit Robin Kaiser in youtube, welches in allen drei Bereichen Aufschluss bringt.

1. Ehe TÜV für ernst gemeinte Bindungen

Es ist in der Tat sinnvoll, zu prüfen, was sich ewig bindet. So hübsch und lieblich eine Hochzeit auch sein mag – es ist immer anders als man denkt. Hier gibt es Stress und viel Uneinigkeit, wenn es um die Hochzeitsplanung geht. Nicht ohne Grund gibt es die Verlobungsphase, bzw. das Trennungsjahr.

Du solltest dir in vielerlei Hinsicht über die Draufsicht klar sein und auf jeden Fall hinter alles blicken. Im Coaching drehe ich euch beide gerne durch die Mangel und prüfe euch auf Herz und Nieren, so dass ihr eure Verbindung sichtbar machen könnt.

Dieser Bereich macht mir große Freude, da ich in meiner Vergangenheit in der Partyplanung sehr kreativ agieren durfte. Hierfür darfst du mich auch sehr gerne buchen. Nebenbei bemerkt bin ich seit 1998 als Fotografin auf Hochzeiten aktiv.

2. Mediation in Krisenzeiten

Das “verdammte 7. Jahr” hat seine psychologische Bedeutung nicht ohne Grund. Oder ist sie vielleicht sogar spirituell? Hier tauche ich mit dir oder auch mit euch beiden gemeinsam in eure Krise ein, sofern ihr euch noch beieinander befindet.

Krisen sind Chancen zur Entwicklung und zum gemeinsamen Wachstum. Allerdings gibt es da immer noch den Freien Willen. Hier ist gelegentlich eine Art energetische Kosten/Nutzen Rechnung von Nöten. In der Mediation begleite ich euch beide als neutrale Außenstehende, so dass beide Seiten auf Augenhöhe weiter kommen.

Vor allem, wenn Kinder im Spiel sind, liegt mir dieser Wirkbereich sehr am Herzen. Es bedarf manchmal einer minimalen Justierung im Gefüge und alles findet wieder in sich. Als ob ein kleines Sandkorn im Familien Getriebe klemmt. Ich habe ein messerscharfes Gespür für Unterschiede und Störungen, so dass ich euch möglicherweise vor Punkt 3. bewahren kann.

3. Beistand im Rahmen einer Scheidung

Irgendwann kommt im ein oder anderen System ein Bruch in der Antriebsachse. Wir kennen das bei Montagsautos, Verschleißteilen oder Dingen die eben einfach² ausleiern. Emotional betrachtet ist das sicherlich ein unangemessener Vergleich. Doch genau hier begleite ich deinen Emotionalen Anteil, um beispielsweise durch eine Scheidung zu kommen.

  • Wenn eine Ehe emotional zur Eiszeit wird,…
  • Wenn zwei Menschen sich entgegengesetzt entwickeln,…
  • Wenn alles zusammenbricht,…

…dann ver- wechseln viele Menschen ver- sehentlich die Ebenen und vermischen diese. Der erste Weg führt dann zum Anwalt und der macht gerne den Job, den er gelernt hat.

Im Falle des Scheidungsanwalts kämpft er für dich. Er ist nicht dein Therapeut. Das klingt hart und das ist es im Fall einer Scheidung schlichtweg auch. Hier ist es sinnvoll, wenn du dir einen emotionalen Beistand an deine Seite holst, die den Anwalt einerseits und dich entlasten kann, damit du gut durch den Prozess kommst.

In Kooperation mit Anwälten arbeite ich im Rahmen von Prozessen an friedlichen Lösungen miteinander, die im Wohle aller Parteien und auf Augenhöhe basieren. Etwas entfernt, gegenüber meiner Praxis ist die Kanzlei von Herrn Steffen Hammer, die ich empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.